Achse:ostwest: Ich kann bald nicht mehr

Einzelfall Nr. 519.190:

Keine Woche vergeht ohne Schreckensmeldung über Mord und Todschlag seitens derer, denen wir seit 2015 hier angeblich Zuflucht gewährt haben. Der jüngste Fall trifft den gerade einmal 20 Jahre alten Philippos Tsanis, welcher durch einen mehrfach polizeilich auffälligen syrischen Asylbewerber für nichts tot geprügelt wurde.

Nahezu tagtäglich lesen wir von Messerangriffen, Gruppenvergewaltigungen, vereitelten oder durchgeführten Terroranschlägen und Morden und allzu oft sind die Täter zugewanderte aus muslimischen Ländern und die Opfer Deutsche aus der aufnehmenden Gesellschaft. Während die Linken eine geradezu lebhafte Erinnerungskultur umgekehrt gelagerter Fälle aufrecht erhalten, welche man sich schon aufgrund ihrer Rarität auch leicht merken kann selbst, wenn sie über 30 Jahre her sind und niemand ernsthaft verletzt wurde, kommt man auf der Seite der aktuellen Realität mit dem Zählen geschweige denn mit dem Merken der Namen und Gesichter nicht mehr hinterher. Und die Folgen der Masseneinwanderung haben noch nicht einmal richtig Fahrt aufgenommen…

MANOVA im Gespräch: „Die andere Zeitenwende“ (Kai Stuht und Walter van Rossum)

Der Film “HOPE – Die Hoffnung stirbt zuletzt” stellt die Frage: 

👉 Wie konnten wenige “Macht-Eliten” die Menschen immer wieder so manipulieren …

👉 Wie funktioniert die Konditionierung und Manipulation von Milliarden von Menschen …

Im Manova-Exklusivgespräch mit Walter van Rossum spricht der Regisseur Kai Stuht über seinen Film „Hope“, in dem er Menschen porträtiert, die ihm in politisch düsteren Zeiten Mut machen.  

 

„De-Banking“: Der lautlose Angriff auf oppositionelle Medien

Banken in Deutschland kündigen immer häufiger ohne Begründung Konten von regierungskritischen Publizisten und Medienunternehmen – laut Multipolar-Recherchen etwa 40 Mal seit 2020. Leitmedien und staatlich finanzierte Akteure befeuern diese Politisierung der Kontoführung, setzen Banken unter Druck. Eine Recherche zu Ausmaß und Hintergründen eines Phänomens, das an die Wurzel der Pressefreiheit geht.

https://multipolar-magazin.de/artikel/de-banking

“Sympathie mit dem Aggressor”: Österreichs Bundesheer übt Aufstandsbekämpfung

Im Juni probte das österreichische Militär fast unbemerkt von der Öffentlichkeit die Aufstandsbekämpfung im eigenen Land. Das Militär sollte dabei Aktivisten bekämpfen, die sich mit einem Land solidarisierten, welches die NATO zum Feind erklärt hat.

https://dert.online/europa/210245-oesterreichs-bundesheer-uebt-aufstandsbekaempfung-gegen/